Category : DSLR

Meet the moon at the Löwenburg

Nutze den Abend! Eine Stunde früher Feierabend gemacht, mit ELEK 😉 ins Siebengebirge, erst in einen Biergarten am Parkplatz, dann ca. 3 km am Ölberg vorbei auf die Löwenburg. Ein schöner chilliger Abend, mit vielen jungen 😀 Leuten, auch bischen Gitarrengeklimper, ok – mein 105er Objektiv kann man dafür getrost vergessen, aber es war ein nettes Ereignis mit anschließender Nachtwanderung,

Vacances 2018 (10 – 15 Julliet)

Diesjähriger Jahresurlaub kam irgendwie plötzlich, erstes halbes Jahr schwupps, Juli. Wieder entschieden den Laden 1 Woche zuzumachen, wie 2017 das erste Mal seit 2001. Geplant war schon länger Laon, Frankreich, wegen der FITASC WM Parcours De Chasse – hingezogen hat mich erstmal nichts, irgendwie mit Vorurteilen, die Franzosen würden keine Deutsche mögen (nun waren wir WM technisch im Fußball glücklicherweise

Pour Darbie

OOC (sonst steht da nix im Vorschautext) ######### Und ein „Händufotto“, weil der Kamerannob MAL WIEDER DIE SPEICHERKARTE liegengelassen hatte 😀 Da hab ich dann aber bestimmt auch mehr als 10 min gestanden und auf Windstille etc gewartet. UPDATE: Für den Fall, daß ich es innerhalb der nächsten 6 Monate nicht schaffe, die Bilder hier in eine Gallery zu tun:

Frohes Neues Jahr – Chinese Light Festival Zoo

Nach langer Zeit für die so wunderhübsch aus Papier gestalteten Figuren des Chinese Light Festivals im Kölner Zoo mal wieder das 50er feste Zeiss vor die Wilde 13 geschnallt. Wegen Unfähigkeit des Bedieners (warum fällt einem alles im NACHHINEIN ein, wie es hätte besser gemacht werden können?) 😀 … egal, sind schöne dabei, die mit Stativ und bischen längere Belichtung

King of Sumava

oder auch: König der Böhmerwälder ist der Hasl nicht geworden, aber 15 (von 120). 🙂 Der Wettkampf heißt so, weil 500 Ziele in 3 Tagen beschossen werden! Haben mal wieder 2 Tage geschwänzt, und zwar dem Samstag und Montag vor den 2 Superfeiertagen – dank Luther. Hasl ist schon am Donnerstag vorgefahren, 700km in den CZ Böhmerwald, ich Freitag Nacht

ICH HAB DIE BRAM RUMGEHOLT ! (oder Bramrah)

Carpe diem! …  zu einem Frühteuer.  Ein viel zu seltenes Treffen mit dem Darbübro in Bremen, sogar mehr als 24 Stunden, und einem gefühlt noch längeren Sonntag denn um 6.00 war der Matratzenhorchdienst zu Ende! Das Tolle am frühen Aufstehen und Unterwegssein ist meist ein toller Sonnenaufgang der für hübsche Nebellandschaften sorgt. Und Nebelhäfen. Superlicht um mal wieder einen GANZEN